Leichtathleten als Gäste zu Hause erfolgreich
Als Auftakt in die Wettkampfsaison 2013 standen für die Forster Leichtathleten die Bahneröffnungswettkämpfe im Waldseestadion auf dem Programm. Der wegen Belegungsproblemen im eigenen Stadion von der LG Altenbürg Karlsdorf-Neuthardt im Waldseestadion organisierte Wettkampf hätte das Potential für herausragende Leistungen gehabt, doch das Wetter spielte an besagtem Samstag leider nicht mit.

Bei Regen, Kälte und Gegenwind mit teilweise über 3 m/s Windgeschwindigkeiten auf der Sprintstrecke konnte keiner der Athleten neue Bestleistungen aufstellen, sondern war froh, überhaupt im Ziel anzukommen.

Trotz schlechten Witterungsbedingungen waren gleich acht Athleten der Altersklasse Erwachsene / Aktive mit dabei und wollten ihr Können nach der Winterpause unter Beweis stellen. In der Altersklasse Männer war hierbei Jens Eiseler flink unterwegs und konnte sich sowohl über die 100m als auch die 200m den ersten Platz sichern. Dennis Hauser knackte währenddessen die 6-Meter-Marke im Weitsprung und konnte so den 2. Platz für sich gewinnen. Im Speerwurf der Männer ließ er jedoch alle hinter sich und warf sich auf Platz 1. Auch den Trainer der Aktiven und Jugend, Jochen Vieser, hatte das Wettkampffieber gepackt und er stieß sich mit der 7,26kg schweren Kugel auf den dritten Platz. In der Altersklasse männliche Jugend U18 war Marcus Becker mit am Start über 100m und sicherte sich bei starkem Gegenwind und ebenso starker Konkurrenz einen guten 6. Platz. Die beiden Sprintfrauen Zsa Zsa Mrotzek und Julia Bannholzer wagten sich ebenfalls auf die 100m Bahn und konnten mit ähnlich guten Zeiten einmal den 4. und einmal den 5. Platz für den TV Forst gewinnen. Mit weniger Erfolg auf der Weitsprunganlage, aber dafür besseren Wurfergebnissen war auch Jenni Becker mit dabei. Im Kugelstoßen konnte sie sich den 2. Platz und im Diskuswurf den 1. Platz, mit 21,21m, sichern. Hoch motiviert zeigte sich auch die Startgemeinschaft Lusshardt mit ihrer Frauen-Staffel über 4x100m. Zusammen mit drei Athletinnen des TSV Graben konnte Julia Bannholzer den dritten Platz in diesem Wettkampf ergattern. Josua Haag, der sich als gelernter Triathlet auch in den Kurzstrecken messen wollte, errang als B-Jugendlicher auf der 300m Stecke einer starken Konkurrenz in 41,32 sec den Sieg Als einzige Forster Athletin in der Altersklasse weibliche Jugend U18 sprintete Nicola Vieser über 100m auf das Siegertreppchen.

Auch die Schüler trotzten den miserablen Wetterbedingungen und erzielten respektable Ergebnisse. Julian trat in den klassischen Schülerdisziplinen an und erzielte im Weitsprung mit 3,12 m und im 50 m Sprint mit 8,73 sec Resultate, die ihn im Sprint auf das Siegerpodest führten. Alicia sprang in ihrem ersten Wettkampf bei der W10 3,26 m weit und sprintete in 9,11 sec ins Ziel, Michelle benötigte 9,91 sec für die gleiche Distanz und landete nach 2,84 m in der Grube. Rebecca warf den Schlagball 18,50 m weit und sprang 3,19m weit in die Sandgrube.

Anneli konnte sich für den Kugelstoß der W13 begeistern und verpasste mit 6,12 m nur knapp einen Podestplatz. Im Weitsprung erzielten Célina mit 3,91 m, gefolgt von Anneli mit 3,88 m und Ariane mit 3,78 m ebenfalls ansprechende Resultate. Den 75 m Sprint absolvierten Anneli im 11,61 sec, dicht gefolgt von Ariane in 11,98 sec und Célina in 12,61 sec. In ihrem ersten Wettkampfjahr in der B-Jugend beendete Johanna den 100m Sprint in 15,17 sec und den Weitsprung mit 4,16 m. In der 4x100 m Staffel erlief die Besetzung Ariane, Célina, Johanna und Anneli, wobei 3 Sprinterinnen im höheren Jahrgang starten mussten, einen sensationellen 3. Platz auf dem Siegertreppchen.