14 Treppchenplätze und zahlreiche persönliche Bestleistungen
Am 05.Juli fanden in Helmsheim die jährlichen Kreis-Einzelmeisterschaften des Leichtathletikkreises Bruchsal statt. Zehn Athleten des TV Forst waren mit am Start und konnten mit ihren Leistungen überzeugen, auch wenn es das Wetter an diesem Wettkampfsamstag nicht konnte.



In der Altersklasse weibliche Jugend W14 war nur Anneli mit dabei, zeigte jedoch gleich in drei Disziplinen, was in ihr steckt. Die 3kg schwere Kugel konnte sie auf 7,38m stoßen und sich so den 4. Platz sichern, bevor ihr ein Sprung über 4,13m auch noch den 3. Platz im Weitsprung einbrachte. Besonders spannend war das Finale über die 100m in das Anneli als zweitschnellste aus dem Vorlauf an den Start ging. Bis wenige Meter vor dem Ziel lag sie an erster Stelle, musste sich dann aber mit 3-Hundertstel-Sekunden geschlagen geben. Mit 14,04 Sekunden konnte sie dennoch eine verdiente Silbermedaille erlaufen.
Eine Altersklasse darüber wagte sich Melissa an die anspruchsvolle 300m-Sprintdistanz. In ihrem ersten Wettkampflauf über diese Strecke konnte sie mit einer Zeit von 49,53 Sekunden zufrieden mit sich und dem erlaufenen 3. Platz sein. Gemeinsam mit Trainingskollegin Saskia ging es an diesem Wettkampf dann noch in die Weitsprunggrube. Beide Mädchen waren mit dabei im Endkampf und zeigten gute Leistungen. Saskia knackte die 4-Meter-Marke und sicherte sich mit 4,05m einen guten 5. Platz, während Melissa mit 4,36m eine weitere Bronzemedaille für sich erspringen konnte.
Aus der Trainingsgruppe der Aktiven gingen ebenfalls zwei Athletinnen an den Start. Über die 100m-Sprintstrecke war Nicola bei der weiblichen Jugend U18 mit dabei und lief gegen starke Konkurrenz im Zeitendlauf nach 14,18 Sekunden auf einen guten 6. Platz. Bei den Frauen war Jenni mit dabei und konnte sich im Weitsprung mit gesprungenen 4,04 Metern den Kreismeistertitel sichern. Im anschließenden Diskuswurf reichten die 22,05 Meter immerhin für einen erfolgreichen 2. Platz

Aber auch die männlichen Athleten des TV Forst waren durchaus erfolgreich unterwegs. In der Altersklasse männliche Jugend M13 versuchte sich Arvid gleich in vier Disziplinen. Den 75m-Sprint konnte er mit 11,92 Sekunden als 5. beenden und auch im Speerwurf sicherte er sich mit einer Weite von 21,24m den 5.Platz. Im anschließenden Weitsprung verpasste Arvid mit 3,80 Meter nur knapp das Siegertreppchen mit dem erreichten 4.Platz. Im Ballwurf holte er noch einmal alles aus sich heraus und beförderte den 200g schweren Ball 36 Meter weit, was ihm dann die Bronze-Medaille bescherte. Marlon, in der gleichen Altersklasse, knüpfte an seine klasse Leistungen aus diesem Jahr an und konnte den Hochsprung mit übersprungenen 1,24m klar für sich entscheiden. Neben diesem Kreismeistertitel brachten ihm die gestoßenen 8,32m mit der 3kg schweren Kugel noch einen weiteren ein.
Robin L. in der Altersklasse M15 trat im Speerwurf an und beförderte das 600g schwere Sportgerät auf 31,42 Meter, was ihm einen verdienten zweiten Platz bescherte.
In der Altersklasse männliche Jugend U20 war Robin H. unter anderem auch im Speerwurf mit dabei und konnte seine diesjährige Bestweite von 52,60 Meter erreichen, mit der er sich auch souverän den Kreismeistertitel sicherte. Nach einem kurzen Wechsel der Wurfgeräte konnte Robin die 6kg schwere Kugel über 9,16m weit stoßen, sowie den Diskus 25,57m weit werfen und sich jeweils auch den ersten Platz sichern. Nach seinem Sprung über 5,28m und dem damit ersten Platz im Weitsprung der männlichen Jugend U20 war ihm an diesem Samstag der vierte Kreismeistertitel sicher.
Auch Jugend- und Aktiven-Trainer Jochen konnte es sich nicht nehmen lassen und trat im Kugelstoßen der Männer mit an. Die 7,26kg schwere Kugel konnte er über 8,02m stoßen und bei starker Konkurrenz einen ansprechenden 4. Platz für sich gewinnen.

Trotz starken Windes und Regenschauern konnten die Forster Athleten nach diesem Wettkampf stolz und zufrieden mit ihren persönlichen Leistungen sein.