Spannender Wettkampfabend in der Waldseehalle
Am Freitagabend des 28. März fanden in der Waldseehalle die 1. Forster KiLa-Meisterschaften statt, an denen sich alle Forster Leichtathleten in den Altersklassen U8, U10 und U12 miteinander messen konnten. Dreißig Athleten waren an diesem Abend in der Halle und starteten mit ihren Mannschaften in vier spannenden Disziplinen.

Zum einen mussten die jungen Athleten ihr Talent im Medizinballstoßen beweisen. Je nach Altersklasse war der Ball dabei 1kg oder 2kg schwer und muss mit beiden oder nur einer Hand gestoßen werden. Samuel und Ella (U8) konnten den Medizinball knapp über 3m befördern, Jakob und Lena K. (U10) schafften es einarmig sogar über 5,5m und Kimberly (U12) knapp über 6m. Aber auch Sprungkraft und Nervenstärke waren gefragt, als es an den Hochsprung ging. Bei der KiLa-Variante der klassischen Leichtathletikdisziplin laufen die Kinder frontal an und versuchen eine immer höher liegende Latte zu überspringen. In der Altersklasse U8 schaffte es Ella so über 75cm, Eliza und Lena (U10) sogar über 80cm und Annabell, Alicia, Michelle sowie Hanna M. (U12) über 90 cm.
Auf die Verhältnisse in der Sporthalle angepasst ging es danach auf eine 25m lange Sprintstrecke und das, je nach Altersklasse, aus verschiedenen Startpositionen. Während die jüngsten gute Reaktionen beweisen mussten, als sie aus der Bauchlage starteten, konnten die älteren sich schon im klassischen Tiefstart testen. Hier absolvierte Samuel (U8) die Stecke als Schnellster in 6,65s. Ricarda (U10) lief die Distanz sogar in nur 5,5s und mit 4,75s war Sina (U12) die Schnellste am Abend. Die Einzelergebnisse aller Athleten flossen dabei in ihre Mannschaftswertungen ein bevor es in der abschließenden Pendelstaffel noch einmal um alles ging. Dieser Staffellauf ist für die Kinder besonders interessant, da es einige Minuten am Stück immer wieder eine Strecke hin und her geht, in eine Richtung jedoch zusätzlich noch kleine Hindernisse übersprungen werden müssen. In der Altersklasse U8 schafften es die Kinder aus Team Weiß in 2 Minuten 28 Hindernisse zu überspringen (d.h. 7 Runden zu laufen). Über höhere Hindernisse mussten die Kinder U10, bei denen Team Grün und Team Orange beide gleich gut waren und jeweils 27 Hindernisse geschafft haben. Knapp war es in der Altersklasse U12, hier konnte sich aber Team Blau mit 29 übersprungenen Hindernissen durchsetzen.

Nach einer kurzen Umbaupause folgte für die Athleten und die zahlreichen Zuschauer der große Abschluss des Wettkampfes: Die Siegerehrung. Jeweils in den drei Altersklassen wurden die besten Mannschaften ermittelt und die Kinder konnten ihre wohlverdienten Urkunden auf dem Siegertreppchen entgegen nehmen. In der Altersklasse U8 gewann Team Weiß (Julia H., Leonhard, Moritz, Ella) knapp vor Team Schwarz (Julia K., Samuel, Jule B., Lerna). Sehr knapp das Endergebnis in der Altersklasse U10, hier gewann Team Grün (Silva, Eliza, Lena K.) vor Team Orange (Ricarda, Hanna P., Jakob). Bei den ältesten und gleichzeitig zahlreichsten Teilnehmern in der Altersklasse U12 ging es ähnlich knapp zu. Auf den 3. Platz schaffte es Team Rot (Alicia, Lars, Jana V., Klara, Kevin), knapp davor Team Blau (Luis, Michelle, Hanna M., Jana B., Elias) und auf dem 1. Platz Team Gelb (Sina, Justin, Annabell, Kimberly, Luca, Roni).

Ein riesiges Dankeschön geht an alle Helfer des Abends, sowohl im Wettkampfbüro, an den Wettkampfstätten, an der Bewirtung, bei der Altersklassenbetreuung und dem Auf-/Abbau.