Wechselhaftes Wetter mit tollen Leistungen zum Saison-Auftakt
Am vergangenen Samstag fanden im Altenbürg-Stadion in Karlsdorf-Neuthard die traditionellen Bahneröffnungen statt. Der TV Forst war mit 23 Athleten und Athletinnen am Start, verteilt auf die Altersklassen U10 bis M50. Während die Kinder U12, Jugendlichen und Erwachsenen wie gewohnt in Einzeldisziplinen antreten konnten, durften die jüngsten Teilnehmer in der Altersklasse U10 einen typischen Dreikampf bestreiten: 50m Sprint, Weitsprung und Schlagballwurf.

Für alle acht Kinder des TV Forst, die sich an diese Herausforderung wagten, war es der erste Dreikampf, teilweise auch der erste Wettkampf überhaupt. Dennoch hatten die 3 Mädchen und 5 Jungs im Alter von 8 und 9 Jahren eine Menge Spaß. Ella und Julia starteten dabei in der jüngsten Altersklasse (W8) und konnten zeigen, was sie schon alles drauf haben. Für Julia ergab sich so mit 528 Punkten (50m:10,01s; Weit:2,56m; Ball:7,5m) ein 7. Platz, auch wenn sie im Sprint und Weitsprung jeweils den 2. Platz belegen konnte. Ella konnte ein paar Punkte mehr sammeln und wurde mit 665 Punkten (50m:9,58s; Weit:2,93m; Ball:10,0m) sogar mit dem ersten Platz belohnt. Besonders im Weitsprung war sie den anderen Teilnehmerinnen davon gesprungen. Bei den Jungs in der gleichen Altersklasse waren Samuel und Moritz dabei (M8), um ihren ersten Wettkampf zu bestreiten. Samuel zeigte tolle Leistungen in allen drei Disziplinen und schaffte es mit 598 Punkten (50m:9,85s; Weit:2,75m; Ball:23,0m) noch auf Platz 3 auf dem Siegertreppchen. Moritz war ihm immer dich auf den Fersen, schaffte es sogar ihn im Weitsprung zu überbieten, holte sich am Ende dann aber mit 506 Punkten (50m:10,33s; Weit:2,856m; Ball:16m) den 5. Platz, wohlverdient!
Bereits ein Jahr älter und damit in Altersklasse W9, ging Eliza an die drei Disziplinen. Sie konnte mit der starken Konkurrenz gut mithalten und mit 745 Punkten (50m:9,14s; Weit:2,82m; Ball:13,50m) den 6. Platz erringen. Auch Jakob, Luca und Jan (M9) hatten gegen starke Konkurrenz anzukämpfen. Jakob holte besonders durch seinen Wurf über 30,50m viele Punkte und konnte mit 655 Punkten (50m:9,82s; Weit:2,67m; Ball:30,5m) ebenfalls 6. werden. Luca schlug sich ebenfalls tapfer durch die drei Disziplinen und sicherte sich mit 588 Punkten (50m:9,98s; Weit:2,78m; Ball:22,5m) den 9. Platz. Jan musste während des Weitsprungs seinen Wettkampf leider gesundheitsbedingt abbrechen, konnte aber immerhin im Sprint und Weitsprung ganz gute Leistungen zeigen (50m:10,04s; Weit:2,65m; Ball:-).
Am Ende des Wettkampftages gab es natürlich für alle Kinder eine Urkunde und auch Maskottchen Hase Avidan, der mit dabei war, konnte auf die TV Forst Kiddies mächtig stolz sein. Wir Trainer hoffen natürlich, dass es den Kindern Spaß gemacht hat und sie in Zukunft öfters einmal Lust haben, auf einen Wettkampf zu gehen.
Während die jüngsten Teilnehmer so die Bahneröffnungen als Dreikampf kennen lernen durften, waren die älteren Leichtathleten wie gewohnt in den Einzeldisziplinen unterwegs.

In der jüngsten Jugendklasse U14 konnte sich Rebecca (W12) im Weitsprung und Ballwurf beweisen. In beiden Disziplinen schaffte sie es in den Endkampf, im Ballwurf sogar auf einen guten sechsten Platz. Nur ein Jahr älter, aber in drei Disziplinen sehr erfolgreich unterwegs war Jan (M13). Sowohl im 75m Sprint, den er nach 10,75s beendete, als auch im Weitsprung und Hochsprung konnte Jan sich den 1. Platz sichern.
Auch Marlon (M14) konnte mit seinen Ergebnissen zufrieden sein, wobei er im Hochsprung mit 1,40m den Zweiten und im Kugelstoßen mit 9,24m den Ersten Platz erreichte. Auch in der Jugend U16 sind Anneli und Celina (W15) im Weitsprung und 100m Sprint angetreten. Nach ganz passablen Sprintzeiten konnten beide im Weitsprung in den Endkampf einziehen, den Celina als 8. und Anneli mit gesprungenen 4,34m als 4. beendete.

Auch Melissa und Saskia (U18) versuchten sich, trotz Nieselregens am frühen Morgen, im Weitsprung. Während beide in den Endkampf einzogen, konnte Saskia den Fünften Platz und Melissa mit 4,25m den Dritten Platz belegen. Saskia trat im Folgenden noch im Hochsprung an und war mit ihren übersprungenen 1,32m sehr zufrieden und mit dem damit erhaltenen Zweiten Platz ebenfalls.
In der männlichen Jugend U18 waren Julian und Jerome bei ihrem ersten größeren Wettkampf im Kreis gleich in mehreren Disziplinen dabei. Julian sprintete zuerst die 100m in 12,93s und danach noch die 200m in 26,91s, wobei er sich in beiden Disziplinen den 5. Platz sicherte. Gemeinsam mit Jerome trat er noch im Weitsprung an, den Julian als Siebter und Jerome mit 5,36m als Dritter beenden konnte. Dieser spurtete im Anschluss gleich zum Speerwurf, in dem er mit 32,19m ebenfalls den Dritten Platz erreichte, bevor er ihm Kugelstoßen Achter und im Hochsprung mit 1,60m Zweiter wurde.

In der männlichen Jugend U20 sprintete Timo über 100m nach 12,37s als drittschnellster über die Ziellinie. Robin konnte derweil mit 5,19m im Weitsprung den Zweiten Platz erreichen und im Kugelstoßen mit 10,03m den Ersten Platz. Besonders wichtig war für ihn der Speerwurf, bei dem er auf der Jagd nach einer Qualifikationsweite war. Nach langer Verletzungspause schaffte Robin es den Speer auf 49,45m zu befördern, womit er sich die Qualifikation für die Badischen und Baden-Württembergischen Meisterschaften sicherte, die Süddeutschen jedoch um 55cm knapp verpasste. Dennoch Gratulation dazu!
Ebenfalls über 100m war auch Nicola (U20) im Sprint unterwegs , den sie nach 14,55s als zweitschnellste beenden konnte und sich so einen Platz auf dem Siegertreppchen sicherte.

In der Altersklasse der Frauen war Jenni im Weitsprung dabei, in dem sie mit gesprungenen 4,10m ebenfalls den zweiten Platz erreichte.
Bei den Männern konnte sich Dennis nach gesprungenen 5,61m den Dritten Platz ergattern. Mehr erfreut hat ihn sein Hochsprung über 1,72m, der ihm den Zweiten Platz sicherte. Gemeinsam mit Mannschaftskamerad Helmut ging Dennis noch über 100m an den Start. Während Dennis mit 12,58s Fünfter wurde, sicherte sich Helmut mit 12,02s den Dritten Platz. Ebenfalls Dritter wurde er über die doppelte Distanz nach 24,50s. Krönenden Abschluss bildete die 4x100m Staffel der Männer mit Timo, Robin, Dennis und Helmut. Drei wirklich gut gelungene Wechsel und 400 gerannte Meter nach dem Startschuss konnten die vier Forster nach nur 46,84s das Staffelholz als Erste ins Ziel bringen.