Saisonhöhepunkt für Robin Hauser
Am 13.Juli 2013 waren die Badischen Meisterschaften in Konstanz. Wie im Vorjahr war Robin Hauser, bei der männlichen U 18 im Speerwurf am Start. Robin, der letztes Jahr seine Bestmarke von 46,22 m warf, fühlte sich an diesem Tag gut in Form. Die Sonne meinte es an diesem Tag besonders gut und schien gnadenlos vom Himmel.

Die Schattenplätze der Tribüne waren deshalb heiß begehrt. Bevor der Wettkampf startete, wurden die mitgebrachten Speere vermessen. Pech für Robin, denn sein Speer entsprach nicht der Norm und kippte zu stark nach hinten. Deshalb musste sich Robin einen Speer von einem anderen Teilnehmer ausleihen und damit mit einem fremden Speer im Wettkampf antreten. In den ersten drei Würfen musste er sich gegen 12 weitere Athleten behaupten, um unter die besten 8 ins Finale zu ziehen. Dies war für ihn, mit seinen im 2. Wurf geworfenen 46,22m, kein Problem. Sein Trainer Jochen Vieser, der extra zu diesem Wettkampf nach Konstanz angereist war, freute sich, dass Robin unter den acht Besten im Finale antreten konnte. Nach seinem 5. Wurf war bei allen Mitgereisten die Freude sehr groß, da er seinen Speer auf eine unglaubliche Weite von 49,35 m katapultierte. Mit diesem Wurf, der gleichzeitig seine neue Bestweite war, sicherte er sich den verdienten 4. Platz.